Muehrcke-Bänder L60.8

Zuletzt aktualisiert am: 29.09.2019

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Erstbeschreiber

Muehrcke, 1956

Definition

Paarweise, weißliche, parallel zur Lunula über die Nagelplatte verlaufende Querbänder. Da die Verfärbungen im Nagelbett liegen, wachsen sie im Gegensatz zu den Mees-Bändern nicht mit dem Nagel mit. 

Vorkommen/Epidemiologie

Z.B. bei Hypalbuminämie, zytostatischer Therapie (Anzahl der Bandstrukturen kann mit der Zahl der Chemotherapiezyklen übereinstimmen). 

Differentialdiagnose

Verlauf/Prognose

Mit Nachlassen der Schädigung verschwinden die Verfärbungen wieder.

Verweisende Artikel (2)

Alkohol Hautveränderungen; Leukonychie;

Weiterführende Artikel (1)

Meessche Querbänder;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 29.09.2019