Mosaikdermatose erworbene Q82.9

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

cutaneous mosaicism; erworbene Hautmosaike; erworbene Mosaikdermatosen; Mosaikdermatose; skin mosaicism

Definition

Erworbene, gewöhnlich nicht-systematisiert auftretende Hautkrankheiten, die in einer Phase der Exazerbation, "plötzlich" entlang der Blaschko-Linien (s.a. ILVEN) oder anderen Mosaikmustern (s. Mosaik kutanes) auftreten (bei atopischem EkzemPsoriasis vulgarisDyskeratosis follicularisLichen planuszirkumskripter Sklerodermie u.a.).

Ursache ist wahrscheinlich ein als "Locus minoris resistentiae" fungierender, mutierter Zellklon, in dem die zugrunde liegende Erkrankung realisiert wird.

Einteilung

Bei den kutanen Mosaiken lassen sich 2 Kategorien unterscheiden:

  •  Epigenetische Mosaike: Alle Zellen verfügen über dasselbe Genom. Durch den Einfluss von bestimmten Steuerungsgenen entstehen funktionell unterschiedliche Zellklone. Diese funktionellen Mosaike sind erblich.
  • Genetische Mosaike: Zwei oder mehr Zellpopulationen verfügen über unterschiedliche Genome.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Al-Rohil RN et al. (2014) Congenital vulnerability of cutaneous segments arising from skin mosaicism: A genetic basis for locus minoris resistentiae. Clin Dermatol 32:577-591
  2. Cohen J (2014) Analysis of 36 cases of Blaschkoid dyspigmentation: reading between the lines of Blaschko. Pediatr Dermatol 31:471-476
  3. Johnson M et al. (2014) Interface dermatitis along Blaschko lines. J Cutan Pathol doi: 10.1111/cup.12412

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017