Milchschorf

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Der Begriff „Milchschorf“ wird sehr unterschiedlich verwendet und hat lediglich eine  umgangssprachliche Bedeutung für einen nicht näher definierten, schuppigen oder auch schuppig-krustigen Ausschlag. Vor allem werden bei Säuglingen oder Kleinkindern chronifizierte, schuppende Ausschläge im Gesicht oder am behaarten Kopf (s. hierzu unter Crusta lactea) als „Milchschorf“ bezeichnet.

Milchschorf wird häufig mit dem frühmanifestierten atopischen Ekzem (umgangssprachlich – Neurodermitis) gleichgesetzt, was aber keinesfalls gerechtfertigt ist, da auch andere Ekzemerkrankungen (z.B. das seborrhoische Ekzem) unter dem klinischen Bild des Milchschorfs auftreten können.  

Hinweis(e)

Weitere Klinik und Therapie s.u. atopisches Ekzem, s. Crusta lactea.

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017