Melanotischer Fleck der Zunge, kongenitaler D22.L

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Congenital lingual melanotic macule

Definition

Angeborener in Ein- oder Mehrzahl auftretender Pigmentfleck der Zunge ohne genetischen Hintergrund. In der Anamnese keine Hinweise auf Traumata oder Einblutungen.

Klinisches Bild

Ein- oder mehrzähliger 2-5 mm großer, scharf umschriebener Pigmentfleck an der Zunge. Größenwachstum mit dem Zungenwachstum im Laufe der Entwicklung.

Histologie

Bild der Lentigo simplex mit verstärkter melanotischer Pigmentierung der basalen Epithelschicht. Subepitheliale Melanophagen.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Dohil MA (2003) The congenital lingual melanotic macule. Arch Dermatol 139: 167-770

Verweisende Artikel (1)

Congenital lingual melanotic macule;

Weiterführende Artikel (1)

Lentigo simplex;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014