Mastitis O91.1

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Brust-Abszess

Definition

Bakterielle, abszedierende Mastitis. In 95% der Fälle Mastitis puerperalis.

Erreger

Meist Staphylococcus aureus.

Klinisches Bild

Subkutane, intramammäre, glanduläre, retromammäre oder subareoläre Abszesse. Schmerzen, Fieber, Schüttelfrost, Rötung und Fluktuation.

Therapie

Im anfänglichen entzündlichen Stadium: Kühlen, feuchte Umschläge, Kinder häufig anlegen. Permanentes Tragen eines gut sitzenden, straffen BHs. Wenn Entzündungszeichen nicht zurückgehen: Penicillinasefeste Penicilline wie Flucloxacillin (z.B. Staphylex Kps.) 3mal 1 g/Tag und ggf. Antiphlogistika. Bei Abszessbildung: Abstillen, Inzision und Drainage.

Weiterführende Artikel (2)

Antiphlogistika; Flucloxacillin;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017