MART1

Zuletzt aktualisiert am: 11.05.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Melan A

Erstbeschreiber

Kawakami 1994

Definition

Akronym für "Melanoma Antigen Recognized by T-cells." Synonym für MART1 steht Melan-A als Abkürzung für "melanocyte antigen." Das Protein wurde von 2 unabhängig voneinander forschenden Gruppen sequenziert (Melan-A - Coulie et al.; MART1 - Kawakami et al.).

Das MART1 Antigen ist ein Melanom-spezifisches Protein, das von zytotoxischen T-Zellen erkannt wird. Es wird von benignen melanozytären Naevi sowie von malignen Melanomen exprimiert. Der in der Dermatohistologie allgemein verwendete Antikörper A103 ist geeignet, das MART1 Antigen in Zellen melanotischen Ursprungs nachzuweisen. Bei MART1 negativen malignen Melanomen handelt es sich meist um spindelzellige oder desmoplastische Melanome (s.u. Melanom, malignes).

Der AK reagiert auch positiv mit Angiomyolipomen und mit Steroidhormon-produzierenden Zellen der Nebenniere, des Ovars und des Hodens, insbesondere auch mit Karzinomen dieser Organe.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Fetsch PA et al. (1999) Melanoma-associated antigen recognized by T cells (MART-1): the advent of a
    preferred immunocytochemical antibody for the diagnosis of metastatic malignant
    melanoma with fine-needle aspiration. Cancer 87:37-42. 
     
  2. Nielsen PS et al.(2011) Immunohistochemical double stains against Ki67/MART1 and HMB45/MITF: promising diagnostic tools in melanocytic lesions. Am J Dermatopathol 33:361-370

Weiterführende Artikel (1)

Melanom;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 11.05.2018