Malpighi, Marcello

Zuletzt aktualisiert am: 07.03.2019

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Biographische Angaben

(¤ 1628, † 1694) Anatom, tätig in Bologna, Pisa, Rom.

Marcello Malpighi wird am 10. März 1628 in Crevalcore in Norditalien geboren. Malpighi gilt als der Begründer der mikroskopischen Anatomie. Seine ausgedehnten Forschungen legten den Grundstein für die Histologie und hatten große Auswirkungen auf Botanik, Zoologie und Embryologie. 1694 starb dieser große Forscher 66-jährig in Rom; er liegt in Bologna  zu begraben.

Malpighi begann sein Stadium an der Universität Bologna. Er gehörte der anatomischen Gesellschaft von Bartolomeo Massari an. 1653 promovierte Malpighi in den Fächern Medizin und Philosophie. 1656 Marcello wird Malpighi zum Professor für theoretische Anatomie an die Universität Pisa berufen.1659 kehrt Malpighi nach Bologna zurück, wo er bis auf eine kurze Unterbrechung von 1662-1666 (er lehrt in Messina) bis 1691 bleiben wird.

1661 entdeckt Malphighi bei der mikoskopischen Betrachtung von Froschlungen die Kapillargefäße. 1662 entdeckte er u.a. die Geschmacksknospen auf der Zunge und die Pigmentschicht der Haut. Das Stratum basale der Epidermis wird auch als Stratum Malphighii bezeichnet. In der Schrift "De cerebro" beschreibt Malphigi 1665 den Verlauf der Nervenfaserbündel die zum Rückenmark führen und mit dem Gehirn verbunden sind.

Verweisende Artikel (1)

Malpighi Schicht;

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 07.03.2019