Lösungen

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Gerbsäure-Lösung; Solutiones; Wasserstoffperoxid-Lösung 10%; Wasserstoffperoxid-Lösung 2%

Definition

Flüssige, homogene Zubereitungen, die meist Feststoffe, aber auch Flüssigkeiten oder Gase enthalten. Als Lösungsmittel dienen u.a. Wasser und/oder Alkohol (Ethanol, Isopropanol), gelegentlich auch Äther, Aceton, seltener fette Öle, flüssige Wachse oder flüssiges Paraffin. Sie sind entweder direkt zur äußerlichen oder innerlichen Anwendung bestimmt oder dienen zur Weiterverarbeitung zu anderen Arzneizubereitungen.

Wirkungen

Wässrig-alkoholische Lösungen in Form von Pinselungen weisen austrocknende und entfettende Eigenschaften auf, höherer Gehalt an Ethanol oder Isopropanol steigert Austrocknung und Tiefenwirkung. Feuchthaltemittel, wie Glycerol, verlangsamen die Trocknungsgeschwindigkeit. Mit kleinen Mengen gelösten Rizinusöls kann ein zu starkes Austrocknen vermieden werden.

Rezeptur(en)

Tabellen

Übersicht über häufig in wässrigen oder alkoholischen Lösungen verwendete Wirkstoffe

Aluminiumhexahydrat

Kaliumjodid

Ammoniumsulfobitol

Kampher

Anthrarobin

Kupfersulfat

Bacitracin

Lidocainhydrochlorid

Benzylpenicillin-Natrium

Neomycinsulfat

Benzylalkohol

Oxytetracyclin-HCl

Brillantgrün

Polymyxin-B-sulfat

Chloramphenicolsuccinat-Natrium

Polyvidon-Jod

Chlorocresol

Prednisolonsuccinat-Natrium

Chlortetracyclin-HCl

Procain-HCl

Clotrimazol

Resorcin

Dexamethasonphosphat-Dinatrium

Salicylsäure

Ethacridinlactat

Sulfadiazin-Natrium

Fuchsin

Tetracain-HCl

Harnstoff

Triamcinolonacetonid

Hydrocortisonsuccinat-Natrium

Zinksulfat

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014