Liposome

Zuletzt aktualisiert am: 21.03.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Liposome (von griech. Liposoma = Fettkörperchen) sind künstliche, sphärische Partikel in Mikrometergröße, mit einer einschichtigen oder mehrschichtigen Membran. Sie werden aus Lipidlösungen in organischen Lösungsmitteln durch Dispersion im Wassermedium hergestellt.

In der Pharmakologie dienen Liposome zum Transport von Arzneimitteln und anderen Stoffen in das Zellinnere, da sie sehr leicht mit der Zellmembran fusionieren können.

In der Kosmetik werden sie als in Rezepturen verwendet.    

Verweisende Artikel (3)

Soy lecithine (INCI); Sphingosome (INCI); Squalen;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 21.03.2018

Artikelinhalt