Lingua plicata K14.5

Zuletzt aktualisiert am: 19.01.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Faltenzunge; fissured tongue; Glossitis dissecans; Hamburger tongue; Lingua dissecans; Lingua scrotalis; scrotal tongue

Definition

Häufige, harmlose, meist angeborene architektonische Normvariante (Strukturanomalie) des Zungenprofils. Die Lingua plicata kann Teilsymptom beim Melkersson-Rosenthal-Syndrom und des Cowden-Syndroms sein.

Vorkommen/Epidemiologie

Prävalenz: etwa 10-15% der Bevölkerung

Ätiopathogenese

Eine genetische Disposition (autosomal dominante Vererbung?) liegt vor (s. die syndromale Einbindung). Es gibt Hinweise darauf, dass dasselbe Gen wie bei der Lingua geographica betroffen ist. Beide Symptome treten gehäuft gemeinsam auf.   

Manifestation

2-5% aller Menschen sind betroffen.

Klinisches Bild

Verstärkte, manchmal bizarre, unterschiedlich tief eingegrabene Furchung (die Profiltiefe beträgt zwischen 0,1-0,3 cm) der Zungenoberfläche mit Betonung der vorderen zwei Drittel. Auch die Seitenränder der Zunge können von der Strukturanomalie betroffen sein.

Therapie

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Horvath ON et al.(2016) entzündliche orale Schliemhauterkrankungen. Hautarzt 67: 786-792
  2. Jainkittivong A et al. (2005) Geographic tongue: clinical characteristics of 188 cases. J Contemp Dent Pract 6: 123-135
  3. Miyashita M et al. (1995) Role of recurrent oral candidiasis associated with lingua plicata in the Melkersson-Rosenthal syndrome. Br J Dermatol 132: 311-312
  4. Mumcu G et al. (2005) Prevalence and distribution of oral lesions: a cross-sectional study in Turkey. Oral Dis 11: 81-87
  5. Picciani BL et al. (2015)  Geographic tongue and fissured tongue in 348
    patients with psoriasis: correlation with disease severity. ScientificWorldJournal:564326

  6. Shukla D et al. (2014) Dentofacial and cranial changes in down syndrome. Osong Public Health Res Perspect 5:339-344

  7. Vieira-Andrade RG et al. (2014) Impact of oral mucosal conditions on oral health-related quality of life in preschool children: a hierarchical approach. Int J Paediatr Dent 25:117-126

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 19.01.2018