Lichenifikation L85.8

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Lichénisation; Neurodermisierung

Definition

Umschriebene, flächenhafte, z.T. wulstige Verdickung der Haut und Vergröberung der Oberflächenfelderung der Haut mit Verminderung der Elastizität und Vertiefung der Hautfurchen.

Ätiopathogenese

Bei chronischen Ekzemen unterschiedlicher Ätiologie, z.B. atopischem Ekzem, Lichen simplex chronicus, toxischem Kontaktekzem. Auch bei wiederholten physikalischen oder chemischen Traumen der Haut.

Histologie

Akanthose, unterschiedlich ausgeprägte Orthohyperkeratose bzw. Parahyperkeratose.

Therapie

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017