Lichen spinulosus Q82.8

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Keratosis follicularis spinulosa; Keratosis spinulosa; Lichen spinulosus

Erstbeschreiber

Adamson, 1908

Definition

Chronische follikuläre Verhornungsstörung mit follikulären hautfarbenen Papeln mit zentraler stachelartiger Hyperkeratose. Es handelt sich hierbei um eine seltenere Variante der Keratosis pilaris.

Ätiopathogenese

Follikuläre Verhornungsstörung ungeklärter Ätiologie. 

Manifestation

Kinder, mittleres Erkrankungsalter 16 Jahre 

Lokalisation

Nacken, Gesäß, Abdomen, Schulterregion, Streckseiten der Extremitäten

Klinisches Bild

Erworbene, meist unscharf begrenzte, nicht juckende sondern nur kosmetisch störende, 5,0-6,0 cm große leicht schuppende, trockene Areale, die durch multiple, disseminierte, 0,1-0,2 cm große, hautfarbene, follikuläre Papeln gekennzeichnet sind, die sich in den befallenen Zonen zentral häufig verdichten und sich peripher ausdünnen. Bild dem Lichen simplex chronicus ähnelnd.  Assoziationen zu Systemerkrankungen (M. Crohn, HIV-Infektionen) sind beschrieben aber eher selten.     

Histologie

Follikuläre Keratose mit geringem perifollikulärem entzündlichem Infiltrat.

Hinweis(e)

Die Bezeichnungen "Spinulosism" oder "Spinulosimus" (Storck) für erworbene, reaktive follikuläre Keratinisierungsstörungen dürften Synonyma zum Lichen spinulosus sein.    

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Adamson HG (1908) On a form of chronic superficila dermatitis in circumscribed patches with symmetrical distribution occuring in children. Br J Dermatol 20:109-122
  2. Cohen SJ et al. (1991) Generalized lichen spinulosus in an HIV-positive man. J Am Acad Dermatol 25:116-118
  3. Friedman SJ (1990) Lichen spinulosus. Clinicopathologic review of thirty-five cases. J Am Acad Dermatol 22:261-264
  4. Forman SB et al. (2007) Lichen spinulosus: excellent response to tretinoin gel and hydroactive adhesive applications. Arch Dermatol 143:122-123
  5. Kano Y et al. (1995) Lichen spinulosus in a patient with Crohn's disease. Int J Dermatol 34:670-671
  6. Storck H (1953) Spinulosism after febrile infection. Dermatologica 107:276-277
  7. Venkatesh A et al. (2012) Generalized lichen spinulosus in a 4-year-old boy without systemic disease. Arch Dermatol 148:865-866   

Weiterführende Artikel (2)

Hyperkeratosen; Lichen simplex chronicus;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017