Lepra lepromatosa A30.50

Synonym(e)

Lepra lepromatöse; Lepra tuberosa; Lepromatöse Lepra

Definition

Schwere, anergische, infektiöse Verlaufsform der Lepra bei schlechter Immunitätslage des Organismus. Sonderform: Diffuse Lepromatosis.

Klinisches Bild

  • Hauterscheinungen: Symmetrisch angeordnete, unscharf begrenzte, runde oder ovale Makulae, vor allem an bedeckten Körperarealen. Hautfarbene oder bräunlich-rote Infiltrate. Scharf begrenzte, wenige millimeter- bis zentimeter-große Knoten (= Leprom), die aus Makulae oder in normaler Haut entstehen, vor allem an Druckstellen. Trockenheit, Anhidrose, Alopezie, Anästhesie. Ulzerationen und Perforationen sind möglich, dann besteht erhöhte Gefahr der Sekundärinfektion.
  • Facies leontina: Flächige Infiltrate und Leprome im Gesicht unter Aussparung der Hautfalten. Keratokonjunktivitis, Vergrößerung der Ohrläppchen, Haarausfall der lateralen Augenbrauen.
  • Die diffuse Lepromatose ist charakterisiert durch eine generalisierte wachsartige Infiltration der Haut. Alopezie von Wimpern, Brauen und Kopfhaut, s.u. Alopecia lepromatosa. Befall von Schleimhäuten (Nasenschleimhaut mit chronischem Schnupfen, Destruktion des Nasenseptums; Larynxschleimhaut mit eitriger Laryngitis und Luftnotanfällen) und Augen mit schwer wiegender Schädigung durch Infiltration, die zu Sehbehinderung und Erblindung führen kann, sowie Nerven mit Paralysen und Sensibilitätsverlust.
  • Viszerale Beteiligung: Adenopathie, Hepatosplenomegalie, Orchitis, Epididymitis, Osteitis, Kachexie. Bei dieser Lepraform werden sog. Leprareaktionen beobachtet.

Labor

Leprominreaktion negativ, massenhaft Erreger in den Leprazellen, Bakteriämie (Nachweis: s.u. Lepra).

Histologie

Schaumzellenreiche Granulome (Virchow- und Leprazellen) mit massenhaft auftretenden Leprabakterien.

Therapie

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Azulay RD et al. (2001) Cutaneous cryptococcosis associated with lepromatous leprosy. Int J Dermatol 40: 412-414
  2. Baxt RD (2000) Lepromatous leprosy with drug reaction. Dermatol Online J 6: 9
  3. Daniel E et al. (2003) Ocular complications in incident relapsed borderline lepromatous and lepromatous leprosy patients in south India. Indian J Ophthalmol 51: 155-159
  4. Moreno-Gimenez IC (2000) Lepromatous leprosy in an HIV-positive patient in Spain. J Eur Acad Dermatol Venereol 14: 290-292
  5. Thappa DM et al. (2002) Localized lepromatous leprosy presenting as a painful nodule in a muscle. Indian J Lepr 74: 237-242
  6. Thappa DM (2000) Lepromatous leprosy masquerading as molluscum contagiosum. Indian J Lepr 72: 495-498

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017