Lentiginosis centrofacialis Q82.8

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Lentiginose zentrofaziale; Zentrofaziale Lentiginose

Erstbeschreiber

Touraine, 1941

Definition

Seltenes, wahrscheinlich autosomal-dominant vererbtes Syndrom mit Lentigines im Gesicht und assoziierten Fehlbildungen.

Manifestation

Im 1. Lebensjahr auftretend, Zunahme während der Kindheit.

Lokalisation

Im Zentrum des Gesichtes lokalisiert. Seitliche Wangenpartien und Schleimhäute sind frei.

Klinisches Bild

  • Kleine bräunliche oder schwarze Flecken.
  • Begleitsymptome: Spina bifida, Hypertrichosis sacralis, Kyphoskoliose, Trichterbrust, Fehlen der oberen mittleren Schneidezähne, geistige Retardierung mit Intelligenzminderung, primäre Keratosen, Epilepsie.

Differentialdiagnose

Therapie

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Touraine A (1941) Lentiginose centro-faciale et dysplasies associées. Bull Soc Fr Dermatol Syphiligr 48: 518-522
  2. Touraine A (1941) Une nouvelle neuro-ectodermose congenitale: la lentiginose centro-faciale et ses dysplasies associées. Ann Dermatol Syphiligr (Paris) 8: 453-473

Weiterführende Artikel (2)

Epheliden; Lentigo;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017