Laugier-Hunziker-Syndrom L81.46

Synonym(e)

Idiopathic lenticular mucocutaneous pigmentation; Laugier-Hunziker-Baran-Syndrom; Pigmentation melanique lenticulaire essentielle de la muqueuse jugale et des lèvres

Erstbeschreiber

Hunziker u. Laugier, 1970; Baran, 1979

Definition

Durch hell- bis dunkelbraune, lentikuläre, z.T. diffuse Flecken der Wangen- und Lippenschleimhaut gekennzeichnetes Syndrom, mit longitudinalen Nagelpigmentierungen in 50-60% der Fälle.

Ätiopathogenese

Unbekannt.

Histologie

Hyperpigmentierung des Epithels, Melanophagen im Papillarkörper, keine Naevuszellen.

Differentialdiagnose

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Baran R (1979) Longitudinal melanotic streaks as a clue to Laugier-Hunziker syndrome. Arch Dermatol 115: 1448-1449
  2. Haneke E (1991) Laugier- Hunziker-Baran-Syndrom. Hautarzt 42: 512–515
  3. Kanwar AJ et al. (2001) Laugier-Hunziker syndrome. J Dermatol 28: 54-57
  4. Laugier P, Hunziker N (1970) Essential lenticular melanic pigmentation of the lip and cheek mucosa. Arch Belg Dermatol Syphiligr 26: 391-399
  5. Lenane P et al. (2001) The Laugier-Hunziker syndrome. J Eur Acad Dermatol Venereol 15: 574-577
  6. Makhoul EN et al. (2003) Familial Laugier-Hunziker syndrome. J Am Acad Dermatol 49: S143-145

Weiterführende Artikel (1)

Melanonychia striata;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017