Lassar, Oskar

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Biographische Angaben

  • (¤ 1849, † 21.12.1907) Der in Hamburg aus einer wohlhabenden jüdischen Kaufmannsfamilie stammende Dermatologe Lassar begann 1869 sein Medizinstudium in Heidelberg. Promotion in Würzburg.
  • 1878 Beginn der dermatologischen Ausbildung bei Ferdinand von Hebra in Wien. Im selben Jahr noch wechselte er nach Berlin zu Georg Richard Lewin. 1880 Habilitation.
  • 1880 Eröffnung einer dermatologischen Spezialpraxis in Berlin. 1884 Gründung einer Privatklinik ebenfalls in Berlin, in der Nähe der Charité. Er erwarb sich einen überregionalen Ruf als klinischer Dermatologe. Die sog. Lassar`sche Schälpaste wurde ein allg. Therapieprinzip in der Ekzembehandlung. Mit PG Unna entwckelte er die Pasta zinci mollis. Ab 1882 war er Mitherausgeber der "Monatshefte für Praktische Dermatologie", die ab 1912 als "Dermatologische Wochenschrift " fortgeführt wurde. Lassar starb an einem Autounfall.

Verweisende Artikel (1)

Lewin, Georg Richard;

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017