Landmannshaut L57.86

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Seemannshaut

Definition

Durch Kumulation schädigender Sonnen- oder anderer Lichteinwirkung veränderte Haut mit Atrophie der Epidermis, Pigmentverschiebungen und aktinischer Elastose.

Ätiopathogenese

Lang dauernde aktinische Hautschädigung.

Lokalisation

Unbedeckte Körperareale, vor allem Gesicht, Nacken, Handrücken.

Klinisches Bild

Pergamentartig dünne, durchscheinende, leicht lädierbare Haut, Lichenifikationen, scheckige poikilodermieartige Veränderungen, Purpura factitia senilis, weißliche, sternförmige Narben, Keratosis actinica; s.a. Atrophie des Lippensaumgebietes, Cutis rhomboidalis nuchae, Elastoidosis cutanea nodularis et cystica.

Histologie

Epithelatrophie oder -hypertrophie, schwere aktinische Elastose, ggf. Zellatypien.

Therapie

Verlauf/Prognose

Gefahr der Entstehung von Präkanzerosen, Basalzellkarzinomen, Karzinomen.

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017