Kollodiumbaby Q80.2

Definition

Klinisch deskriptiver Terminus für ein perinatales Zustandsbild das bei verschiedenen Formen der Ichthyosen auftreten kann. Kein eingenständiges Krankheitsbild. In den meisten Fällen liegt eine autosomal-rezessiv erbliche lamelläre Ichthyose vor.

Manifestation

Ab Geburt.

Klinisches Bild

Diffuse Rötung, lamelläre Schuppung, manchmal bräunlicher, knittriger, trockener, pergamentpapierartiger Hautüberzug über den gesamten Körper. Meist  Vorliegen eines Ektropiums. Zudem sind Kombinationen mit Hypotrichose, Nagelverändyerungen, Herzfehlern, Minderwuchs, Oligophrenie, Mikroophthalmie, tiefen Hornhauttrübungen oder Epilepsie möglich. Ablösung der Haut innerhalb weniger Tage bis Wochen. Der weitere Verlauf ist unterschiedlich. Häufig kommt es zur Ausbildung einer lamellären Ichthyose (s.u. Ichthyosis), in manchen Fällen normalisiert sich die Haut innerhalb von Wochen bis Monaten vollständig. Kollodiumbabys sind Risikoneugeborene, die einer speziellen Überwachung bedürfen.

Therapie allgemein

Externe Therapie

Interne Therapie

Verlauf/Prognose

Unterschiedlich. Je nach Klassifikation der zugrunde liegenden Ichthyosisform.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Akcakus M et al. (2003) Collodion baby associated with asymmetric crying facies: a case report. Pediatr Dermatol 20: 134-136
  2. DiGiovanna JJ et al. (2003) Ichthyosis: etiology, diagnosis, and management. Am J Clin Dermatol 4: 81-95
  3. Ganemo A et al. (2003) Autosomal recessive congenital ichthyosis in Sweden and Estonia: clinical, genetic and ultrastructural findings in eighty-three patients. Acta Derm Venereol 83: 24-30
  4. Langer K et al. (1991) Kollodiumbaby mit Übergang in milde Ichthyose. Hautarzt 42: 34–38
  5. Taieb A et al. (2002) Collodion baby: what's new. J Eur Acad Dermatol Venereol 16: 436-437
  6. Van Gysel D et al. (2002) Collodion baby: a follow-up study of 17 cases. J Eur Acad Dermatol Venereol 16: 472-475

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Zuletzt aktualisiert am: 21.11.2016