Klimakterium der Frau N95.8

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Wechseljahre

Definition

Übergangsphase von der vollen Geschlechtsreife zum Senium; die Menopause fällt in diese Zeit.

Ätiopathogenese

Physiologische Verminderung der Östrogene durch Erlöschen der zyklischen Ovarialfunktion.

Manifestation

Meist 40. bis 50. Lebensjahr.

Klinisches Bild

Prämenopause (6 Jahre vor der Menopause): Zyklusstörungen. Postmenopause (bis 6 Jahre nach der Menopause): Vegetative und psychische Störungen: Hitzewallungen, Flushphänomene, Kälteschauer, Schweißausbrüche, Schwindel, Herzklopfen, Angina pectoris, Schlaflosigkeit, Angstzustände, Abnahme der Leistungsfähigkeit, Vergesslichkeit, Antriebsschwäche, Stimmungslabilität, Depressionen, Reizbarkeit. Selten Dauerblutungen. Alopezie, Hirsutismus, Osteoporose.

Therapie

Östrogenzufuhr in Form von Pflastern, oralen Therapeutika oder Injektionen in Zusammenarbeit mit dem Gynäkologen.

Verweisende Artikel (1)

Wechseljahre;

Weiterführende Artikel (3)

Alopezie (Übersicht); Flush; Hirsutismus;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017