Interdigitale Candidose B32.7

Zuletzt aktualisiert am: 08.11.2019

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Candidose interdigitale; Erosio interdigitalis blastomycetica; Erosio interdigitalis candidamycetica; Interdigital Candidiasis; Interdigital Candidosis; Interdigitale Candidamykose; Interdigitale Kandidose

Definition

Candidose der Finger- bzw. Zehenzwischenräume.

Manifestation

Eine intertriginöse Candida-Infektion findet sich am häufigsten bei Menschen mit Feuchtarbeiten (Geschirrspüler, Barkeeper, Renigungskräfte).

Lokalisation

Vor allem zwischen dem 3. und 4. Finger.

Klinisches Bild

Weißliche Mazeration der interdigitalen Haut meist mit zentraler stark geröteter flächiger Erosion. Im Randbereich der Erosionen ist die mazerierte Haut locker abgehoben.

Rhagadenbildung ist häufig.

Diagnose

Charakteristische klinische Symptomatik. Kultureller Nachweis der Hefen.

Bemerkung: Oft finden sich in den Kulturen koinfizierende Gram-negative Bakterien.  

Therapie

S.u. Candidose.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Schlager E et al.(2018) Erosio interdigitalis blastomycetica: A review of interdigital candidiasis. Dermatol Online J 24(8).

Weiterführende Artikel (2)

Candidosen; Rhagade;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 08.11.2019