Immotile-Ciliae-Syndrom N46.x

Definition

Störung des Bewegungsapparats der Spermatozoen sowie der Kinozilien des Flimmerepithels im Respirationstrakt aufgrund verschiedener genetischer Strukturdefekte der Zilien.

Manifestation

Familiäre Häufung, Vererbungsmodus noch ungeklärt.

Klinisches Bild

Sterilität durch stark eingeschränkte Progressivbewegung der Spermatozoen. Seit Kindheit rezidivierende Bronchitiden und Pneumonien, Bronchiektasen.

Diagnose

Ejakulatuntersuchung, elektronenmikroskopische Untersuchung von Spermien, Lungenclearance (szintigraphisch).

Therapie

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Hönig-Gerhold I, Krause W, Aumüller G (1987) Immotile-ciliae-Syndrom. Hautarzt 38;:738–739

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014