Hyperhidrose, gustatorische R61.0

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Gustatorisches Schwitzen; gustatory hyperhidrosis; gustatory sweating and flushing; Schwitzen gustatorisches

Erstbeschreiber

Duphenix, 1757; Frey, 1923

Definition

Übermäßiges Schwitzen in bestimmten Hautarealen des Kopf-Hals-Bereiches, insbes. durch gustatorische Reize beim Kauen, Abbeißen, Schmecken. Häufig auftretend nach operativen Eingriffen an der Glandula parotis (laterale, konservative oder radikale Parotidektomie) finden sich schwitzende Areale (nach Parotidektomie in nahezu 100% der Fälle) am häufigsten in den Versorgungsbereichen des N. auriculotemporalis ( aurikulotemporales Syndrom) oder N. auricularis magnus. Das Syndrom ist neben dem bekannten Schwitzen (gustatory sweating) auch gekennzeichnet durch weitere Symptome wie Hautrötung (gustatory flushing), Kribbeln, Schwellungsgefühl bis hin zum Hautbrennen.

Ätiopathogenese

Pathogenese bis heute nicht vollständig geklärt. Wahrscheinlich treten regenerierende parasympathische (sekretorische) Fasern, die während des operativen Eingriffs geschädigt worden sind, in Kontakt mit den normalerweise sympathisch innervierten Hautschweißdrüsen. Der beiden Nervenfasertypen gemeinsame Transmitter Acetylcholin kann an seinem Zielorgan, den ekkrinen Schweißdrüsen, über die pathologisch gesteuerte Innervation die Hyperhidose auslösen.

Therapie

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Connolly M et al. (2003) Management of primary hyperhidrosis: a summary of the different treatment modalities. Am J Clin Dermatol 4: 681-697
  2. Duphenix M (1757) Observations sur les fistules du canal salivaire de Stenson. I. Sur une playe compliquee a la joue ou le canal salivaire fut dechire. Mem Acad R Chir 3: 431-439
  3. Eckardt A et al. (2003) Treatment of gustatory sweating (Frey's syndrome) with botulinum toxin A. Head Neck 25: 624-628
  4. Frey L (1923) Le syndrome du nerf auriculo-temporal. Rev Neurol (Paris) 40: 97–104
  5. Itschert G (2004) Behandlung eines Frey-Syndroms mit Botulinumtoxin A. Derm 10: 16-18

Verweisende Artikel (2)

Frey-Syndrom; Schwitzen, gustatorisches;

Weiterführende Artikel (1)

Aurikulotemporales Syndrom;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017