Hydroxycarbamid

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Hydroxyharnstoff; Hydroxyurea

Definition

Zytostatikum, Antimetabolit, Ribonukleotidreduktase-Inhibitor.

Halbwertzeit

3–4 h

Indikation

Malignes Melanom, Bronchialkarzinom, myeloproliferative Erkrankungen, v.a. Polycythämia vera

Dosierung und Art der Anwendung

20–30 mg/kg KG/Tag p.o. oder 80 mg/kg KG jd. 3. Tag.

Unerwünschte Wirkungen

  • Fieber (meist innerhalb der ersten Wochen nach Beginn des ersten Therapiezyklus auftretend, nach der letzten Applikation schnell zurück gehend).
  • Störungen der Hämatopoese, Alopezie, Xerosis, Atrophie der Haut, Hyperpigmentierungen an Integument und Nägeln (Melanonychie), Dermatitis, Stomatitis, Müdigkeit, gastrointestinale Störungen, Schüttelfrost, Transaminasenanstieg, Störungen der Nierenfunktion.
  • Bei jahrelanger Therapie (z.B. bei Polyzythämia vera) können ekzematoide Veränderungen an Händen und Füßen auftreten, teils auch mit Sklerodermie-artige Sklerosen sowie Dermatomyositis-artige Hautveränderungen. Weiterhin Bildung von aktinische Keratosen und Plattenepithelkarzinomen.  
  • Therapieresistente Ulzera an Haut (s.u. Ulkus der Haut) und Schleimhäuten; orale Plattenepithelkarzinome.

Kontraindikation

Schwangerschaft, Stillzeit.

Präparate

Litalir, Syrea

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. De Benedittis M et al. (2004) Oral squamous cell carcinoma during long-term treatment with hydroxyurea. Clin Exp Dermatol 29: 605-607
  2. Boneberger S et al. (2010) Ulzerationen unter Therapie mit Hydroxyharnstoff. Hautarzt 61: 698-602
  3. Friedrich S et al. (2004) Cutaneous ulcerations on hands and heels secondary to long-term hydroxyurea treatment. Eur J Dermatol 14: 343-346
  4. Geraminejad PA et al. (2004) Chronic penile ulceration in a 72-year-old man. Arch Dermatol 140: 877-882
  5. Hansel G et al. (2016) Kutane Nebenwirkungen unter Hydroxycarbamid-Therapie. Akt Dermatol 42: 271-272 
  6. Nofal A et al. (2012) Hydroxyurea-induced dermatomyositis:true amyopathic dermatomyositis-like eruption? Int J Dermatol 51: 535-541    
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017