Hunderäude B88.0

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Milbeninfektion (Acarus canis) bei Hunden. Ein zeitlich begrenzter Übergang auf den Menschen ist möglich ( Pseudoskabies).

Therapie allgemein

Eruierung und Behandlung des befallenen Tieres durch den Tierarzt.

Externe Therapie

Die Hautveränderungen des Menschen heilen in der Regel innerhalb weniger Tage ab. Ggf. symptomatische Therapie mit juckreizstillenden Externa wie 5% Polidocanol-Schüttelmixtur oder kurzfristig mittelstarken topischen Glukokortikoiden wie 0,1% Triamcinolonacetonid-Creme, 0,25% Prednicarbat-Creme (z.B. Dermatop). Bei starken Kratzdefekten können wundheilende Cremes, z.B. 5% Dexpanthenol-Creme (z.B. R259 , Bepanthen Salbe), hilfreich sein.

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014