Hoigné-Syndrom T80.82

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Erstbeschreiber

Hoigné, 1959; Schoch, 1959

Definition

Akutes embolisch-toxisches Geschehen nach intravasal injizierten Depot- Penicillinen.

Klinisches Bild

Kurze Zeit nach intravasaler Injektion zentral-nervöse Symptomatik mit Krämpfen, akustischen und optischen Störungen und Erregungszuständen.

Therapie

Stufentherapie wie beim anaphylaktischen Schock, um Kreislaufdestabilisation zu verhindern. Nach anfänglich dramatischer Symptomatik bildet sich jedoch das Krankheitsbild innerhalb von 15–30 Minuten vollständig zurück.

Weiterführende Artikel (2)

Penicilline; Schock anaphylaktischer;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014