Hefepilz-Infektionen B37.9

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Infektionen durch Hefepilze, einzellige Pilze, die sich durch Sprossung oder Teilung ("Spaltung") vermehren. Etwa 700 Hefespezies sind heute mit über 5000 Stämmen bekannt, aber nur wenige wurden genau beschrieben.

Einteilung

Die wichtigsten menschenpathogene Spezies und Ekrankungen sind:
  • Candida-Spezies: Runde bis ovale Hefepilze; Vorliegen meist in sprossender Form, im Gewebe (als invasiv wachsender Pilz) auch als Fadenform (Pseudomycel). Häufigster Vertreter ist C. albicans, daneben seltenere Arten wie C. tropicalis, Candida guilliermondii, C. parapsilosis, C. krusei. Die menschenpathogenen Candida-Spezies sind verbreitete Schleimhautsaprophyten. Erkrankungen: S.u. Candidosen der Haut-und Schleimhaut.
  • Malassezia-Spezies (v.a. Malassezia globosa; s.a. Malassezia furfur): Erkrankungen: S.u. Pityriasis versicolor, Ekzem, seborrhoisches.
.

Verweisende Artikel (1)

Infektionskrankheiten der Haut;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014