Hefen

Zuletzt aktualisiert am: 05.03.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Einzellige Pilze, die sich durch Sprossung oder Teilung ("Spaltung") vermehren. Hefen sind nicht-photosynthetische, weit entwickelte, einzellige Sproßpilze (Ascosporidae). Sie sind fakultativ anaerob und oxidieren Zucker zu Kohlenstoffdioxid und Wasser. Die Vermehrung findet asexuell durch Sprossung oder Teilung sowie durch sexuelle Fortpflanzung durch Ascusbildung mit Ascosporen statt. Als Eukaryoten sind sie im Allgemeinen wesentlich größer als die weitaus meisten Bakterien und zeigen ähnliche Zellstrukturen wie Säugetiere und Pflanzen. Etwa 700 Hefespezies sind heute mit über 5000 Stämmen bekannt, aber nur wenige wurden genau beschrieben. Wichtigste menschenpathogene Spezies:

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 05.03.2018