Hautflora, normale

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Bakterienbesiedlung der Haut physiologische; Mikrobielle Flora der Haut; physiologische Bakterienbesiedlung der Haut

Definition

Man unterscheidet zwischen residenter Flora (Standortflora: Keime, die die Haut dauerhaft besiedeln) und transienter Flora (Anflugflora: Keime, die nur kurzzeitig auf der Haut nachweisbar sind, z.B. Staphylococcus aureus, Streptococcus pyogenes). Die residente Flora besteht im Wesentlichen aus Bakterien u. Hefen.
  • Bakterien:
    • Aerobe grampositive Kokken: Staphylokokken, z.B. S. epidermidis, S. hominis, verschiedene Mikrokokkenarten.
    • Anaerobe koryneforme Bakterien: V.a. Propionibacterium acnes.
    • Aerobe koryneforme Bakterien: Z.B. Corynebacterium minutissimum, C. tenuis u.a.; Brevibakterien.
  • Hefepilze: Pityrosporon ovale (Malassezia furfur).
Große inter- und intraindividuelle Unterschiede bezüglich der Hautflora: Die Zusammensetzung ist abhängig von Alter (bei Kindern gehäuft Streptokokken, bei Erwachsenen koryneforme Bakterien), Hautfeuchtigkeit (höhere Bakteriendichte auf feuchter Haut, vermehrt Staphylokokken), Talgproduktion (Pityrosporon ovale und Propionibacterium acnes in talgdrüsenreichen Arealen). In der Achselhöhle werden 2 Floratypen unterschieden:
  • Dominanz koryneformer Bakterien
  • Dominanz von Kokken.
Bei Dominanz von koryneformen Bakterien deutlich häufigeres Auftreten von Erythrasma, Trichobacteriosis axillaris und stärkerem Achselgeruch als bei Dominanz von Kokken.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Korting HC, Lukacs A, Braun-Falco O (1988) Microbial flora and odor of the healthy human skin. Hautarzt 39: 564-568
  2. Larson EL et al. (2003) Microbial flora of hands of homemakers. Am J Infect Control 31: 72-79

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017