Hämorrhagisches Omsk-Fieber A98.1

Zuletzt aktualisiert am: 06.03.2020

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Hämorrhagisches Omsk Fieber; Hämorrhagisches-Omsk-Fieber; Omsk-Fieber, hämorrhagisches; Omsk Hämorrhagisches Fieber; Omsk hemorrhagic Fever

Definition

Durch Zecken (Dermocentor-Arten) übertragenes hämorrhagisches Fieber (Arbovirose; Genus Flavivirus, Familie Flaviviridae). In den Zecken wird er Erreger transstadial und transovariell auf die Nahckommen weitergegeben. Ein sylvatischer Kreislauf unter wildlebenden Kleinsäugern wird vermutet. Hierbei scheinen Milben eine Rolle zu spielen. Die Infektion wird durch den Zeckenstich weitergegeben. Eine direkte aerogene Infektion von Mensch zu Mensch erscheint möglich. 

Erreger

Omsker hämorrhagische Fieber-Virus, zur Familie der Flaviviridae gehörend.

Vorkommen/Epidemiologie

Wirt: Nager, Bisamratte.

Erstbeschreibung: 1944/45 in Westsibirien (Omsk). 

1945 u. 1948 wurden zwei Epidemien (nur in den feuchten Waldsteppen der nördlichen Bezirke um Omsk)  mit 200 bzw. 600 Fällen beschrieben. Z. Zt. werden keine Fälle gemeldet.

Klinisches Bild

Inkubationszeit: 3-8 Tage.

Beginn mit hohem Fieber das in 30-50% der Fälle biphasisch verläuft. Weiterhin, Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Myalgien, Lymphadenitis, Nasenbluten, Hämatemesis, Meläna.

Am Integument imponiert die Blutungsneigung mit multiplen Hämorrhagien und Purpura.

Zudem zeigen sich ein palatinales Enanthem und z.T. konjuktivale Injektion und/oder Epistaxis. Gastrointestinale Blutungen sind möglich. Nicht selten Enzephalitiden.

Therapie

Symptomatisch.

Verlauf/Prognose

Letaler Verlauf in 1-20% der Fälle.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Lin D et al. (2003) Analysis of the complete genome of the tick-borne flavivirus Omsk hemorrhagic fever virus. Virology 313:81-90.
  2. Pulkkinen LIA et al.(2018) Tick-Borne Encephalitis Virus: A Structural View. Viruses 10:350.
  3. Volk DE et al. (2006)  Structure of the envelope protein domain III of Omsk hemorrhagic fever virus. Virology 351:188-195.

Verweisende Artikel (1)

Hämorrhagische Fieber-Syndrome;

Weiterführende Artikel (2)

Hämorrhagien; Purpura (Übersicht);

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 06.03.2020