Halsanhang Q18.2

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Branchiogene Überschussmissbildung im Halsbereich durch Epithelversprengung bei der Rückbildung der Kiemenfurchen.

Lokalisation

Vorderrand des mittleren bis unteren Drittel des M. sternocleidomastoideus.

Klinisches Bild

Hautfarbener, manchmal geröteter, bis zu mehreren Zentimetern langer, zitzenartiger Knoten von häufig knorpelharter Konsistenz.

Histologie

Zeigt die Strukturen des äußeren Ohres z.T. mit einem Kern aus elastischem Knorpel.

Differentialdiagnose

Therapie

Weiterführende Artikel (3)

Exzision; Fibrom; Halsfistel und -zyste, laterale;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014