Hahn, Friedrich

Zuletzt aktualisiert am: 28.07.2015

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Biographische Angaben

(¤ 1865, † 1940) Dermatologe, tätig in Bremen. Der in Altona geborene Friedrich Burchard Hahn studierte nach dem Abitur 1883 Medizin in Kiel und Freiburg. Nach Staatsexamen und Promotion im Jahre 1887, einem kurzen Intermezzo als Schiffsarzt, erhielt er seine dermatologische Ausbildung bei Josef Doutrelepont in Bonn. 1890 ließt er sich in Bremen als Hautarzt nieder. 1891 übernahm Friedrich Hahn die Leitung der neu gegründete Hautklinik am Krankenhaus Sankt-Jürgen-Strasse. Nach 42 Dienstjahren wurde er 1933 pensioniert. Nachfolger wurde sein Sohn Carl Friedrich Hahn.

Der klinische Schwerpunkt von Friedrich Hahn lag in der Behandlung der Syphilis und der Tuberkulose.    

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

Bahmer FA et al. (2015) Die Klinik für Dermatologie und Allergologie am Klinikum Bremen-Mitte. Akt Dermatol 41: 275-280

Verweisende Artikel (1)

Carl Friedrich Hahn;

Weiterführende Artikel (2)

Carl Friedrich Hahn; Doutrelepont, Josef;

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 28.07.2015