Haare grüne L67.8

Zuletzt aktualisiert am: 22.03.2019

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Chlorotrichose; Chlorotrichosis; Green hair; Grüne Haare

Definition

Grünverfärbung des Haupthaares, besonders bei blonden, grauen und blondierten Haaren.

Ätiopathogenese

Externe Kupferadsorption, meist infolge Exposition mit kupferhaltigem Leitungs- bzw. Schwimmbadwasser. Auch wurden Grünverfärbungen der Haare nach Anwendung kupferhaltiger kosmetischer Pflanzenextrakte beschrieben (Tosti A et al. 1991). Physikalisch-chemisch strapazierte Haare begünstigen die Absorption von Kupfer an den Haarschaft. 

Therapie

Kupferkomplexierung durch Haarspülung mit Chelatbildnern. Behandlungsversuch mit 3% Wasserstoffperoxid oder ggf. EDTA- bzw. 1,5% Hydroxyethyldiphosphorsäurehaltigen Shampoos. Prophylaktisches Waschen mit synthetischen Detergenzien oder Shampoos, die quartäre Ammoniumverbindungen enthalten und damit die Adsorption verhindern.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Person JR (1985) Green hair: treatment with penicillinamin shampoo. Arch Dermatol 121: 717–718
  2. Petzoldt D (1995) Grüne Haare. Hautarzt 46: 276
  3. Tosti A et al. (1991) Green hair caused by copper present in cosmetic plant extracts. Dermatologica 18: 204-205

Verweisende Artikel (1)

Haarfarbe Veränderungen;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 22.03.2019