Granulosis rubra nasi L74.8

Zuletzt aktualisiert am: 01.06.2019

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Schwitznäschen

Erstbeschreiber

Jadassohn, 1901

Definition

Seltene, unregelmäßig-dominant vererbte, lokalisierte Hyperhidrose der Nasenspitze.

Manifestation

V.a. bei Kindern beschrieben. 

Lokalisation

Nase.

Klinisches Bild

Hyperhidrose, bläuliches Erythem, einzelne spitze, gruppiert stehende Knötchen, gelegentlich kleine Bläschen und Pusteln. Nicht selten ist eine Akrozyanose assoziiert.

Therapie

I.d.R. nicht notwendig, da Spontanheilung in der Pubertät. Positive Effekte wurden durch eine Lokaltherapie mit Tacrolimus erzielt (Taj FT et al. 2017)

Verlauf/Prognose

Spontanheilung in der Pubertät.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Taj FT et al. (2017) Granulosis Rubra Nasi Response to Topical Tacrolimus. Case Rep Dermatol Med:2519814.

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 01.06.2019