Granulationsgewebe

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Chronisches Stadium einer Entzündung mit vorherrschender Proliferation von Bindegewebszellen, Histiozyten und Kapillaren. Nach den vorherrschenden Funktionen des Granulationsgewebes sind zu unterscheiden:

  • Resorptionsgewebe (z.B. bei der Resorption von Nekrosen, Thromben u.a.).
  • Ersatzgewebe (z.B. bei Haut- und Schleimhautdefekten).
  • Demarkationsgewebe (z.B. bei Abgrenzung eines Abszesses).

Als Folge eines Granulationsgewebes tritt immer eine Narbe (Defektheilung) auf.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014