Gramfärbung

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Mikrobiologische Färbemethode zum Nachweis von Bakterien.

Durchführung

  • Fixieren: Objektträger mit Bakterien (meist aus Abstrich gewonnen) lufttrocknen und hitzefixieren (3mal durch die Flamme eines Bunsenbrenners ziehen!).
  • Färben: Objektträger 1-2 Min. in einer Färbekammer mit Karbolgentianaviolett (Gentianaviolett 1,0 + Ethanol 96% 10,0 + Karbolsäure 5,0 + Aqua dest. ad 100,0) anfärben. Anschließend die Farbe mit kaltem Leitungswasser vorsichtig abspülen. Anschließend Objekträger mit Lugol-Lsg. (Kaliumjodat 2,0 zusammen mit Jod 1,0 in wenig Aqua dest. lösen und mit Aqua dest. auf 300,0 ml auffüllen) spülen und anschließend 1-2 Min. in einer Färbekammer mit Lugol-Lsg. färben. Danach Objekträger entnehmen und mit 96% Ethanol abspülen, bis keine Farbwolken mehr abgehen.
  • Nachfärben: Objektträger etwa 2 Min. in einer Färbekammer mit 10% Karbolfuchsin Lsg. (Fuchsin 1,0 + Alkohol 96%ig 10,0 + Karbolsäure 5,0 + Aqua dest. ad 100,0) anfärben. Anschließend mit Aqua dest. abspülen und lufttrocknen.
  • Ergebnis: Grampositive Bakterien dunkelblau, gramnegative Bakterien rot.
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014