Gottron-Zeichen L53.9

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Gottron's sign

Definition

Für die Dermatomyositis pathognomonische Dermatose.

Vorkommen/Epidemiologie

Bei etwa 60% der Patienten mit Dermatomyositis auftretend.

Lokalisation

Ellenbogen, Knie, mediale Malleoli.

Klinisches Bild

Symmetrische, nicht oder nur gering schuppende, bläulich bis livide Erytheme oder Plaques, gelegentlich in atrophischer Umgebung bei Patienten mit bestehender Dermatomyositis. Zusätzlich können Odeme in den betroffenen Lokalisationen auftreten. Die Erkrankung tritt häufig gemeinsam mit Gottron-Papeln auf.

Therapie

Behandlung der Grunderkrankung. S.u. Dermatomyositis.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Parodi A et al. (2002) Dermatomyositis in 132 patients with different clinical subtypes: cutaneous signs, constitutional symptoms and circulating antibodies. Acta Derm Venereol 82: 48-51
  2. Yoshida K et al. (2005) Gottron-like papules induced by hydroxyurea. Clin Exp Dermatol 30: 191-192

Verweisende Artikel (1)

Gottron-Papeln;

Weiterführende Artikel (2)

Dermatomyositis (Übersicht); Gottron-Papeln;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017