Glashände L25.9

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Erkrankung mit Ablagerung zahlreicher Glasnadeln unter der Haut bei Arbeitern, die ungeschützt mit Glaswolle hantieren. Früher auch bei der Herstellung von Fluoreszenzlampen. Das Eindringen verläuft unbemerkt. Die Nadeln persistieren über Jahre häufig symptomlos; aber auch Juckreiz.

Therapie

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Grzegorczyk L (1987) &lq;Glashände&rq; - ein neues berufsbedingtes Syndrom. Dermatosen 35: 62–64

Verweisende Artikel (1)

Fiberglasdermatitis;

Weiterführende Artikel (1)

Berufsdermatosen;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014