Giraudeau de Saint-Gervais, Jean

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Biographische Angaben

(¤ 1802, † 1861) französischer Arzt und Syphilisforscher, Paris. Jean Giraudeau nannte sich nach seinem Geburtsort "de Saint-Gervais". 1825 wurde er zum Doktor der Medizin in Paris ernannt. Giraudeau beschäftigte sich schwerpunktmäßig mit Diagnostik und Therapie der Syphilis. 1828 erwarb er das Eigentumsrecht an dem antisyphilitischen "Rob Boyveau-Laffecteur", mit welchem er neben einer lukrativen Spezialpraxis für Syphilis einen nicht minder einträglichen Handel in der ganzen Welt betrieb. Proksch gibt bekannt, dass Giraudeau das Werk von J.G. Human von 1838 (Nosographie des maladies veneriennes) unter seinem Namen als "Traité des maladies syphiliques" herausgab und dies vorliegende Werk somit ein "lüderliches Plagiat" darstellt, vermehrt um sein Portrait und 5 Tafeln!

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Giraudeau de Saint-Gervais J (1841) Die syphilitischen Krankheiten mit vergleichender Prüfung ihrer verschiedenen Heilmethoden und besonderer Würdigung der Behandlung ohne Mercur. Nebst einem Anhang über die Prostitution. Aus dem frz. nach der 2. Ausgabe des Originals unter Mitwirkung des Verfassers übertragen. Brockhaus und Avenarius, Leipzig
  2. Proksch JK (1889) Die Literatur uber die venerischen Krankheiten von den ersten Schriften über Syphilis aus dem Ende des fünfzehnten Jahrhundert bis zum Jahre 1889. Bonn, S. 811-812

Weiterführende Artikel (1)

Syphilis (Übersicht);

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014