Gentianaviolett

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Methylrosaniliniumchlorid

Definition

Farbstoff und Desinfizienz. Wegen zunehmender Lieferschwierigkeiten von Farbstoff hoher Qualität zur pharmazeutischen Verarbeitung tritt die Anwendung von Gentianaviolett zunehmend in den Hintergrund.

Indikation

Infektionen mit grampositiven Bakterien, Dermatophyten, Hefen. Äußerliche Behandlung von Verbrennungen, Furunkeln, chronischen Geschwüren.

Normkonzentration

  • 0,1–0,5% in Lösungen, Salben, Pudern, Stiften als Antispetikum.
  • 0,1% Lösung zur Pinselung bei Soor und Schleimhautspülungen.

Merke! Färbt Haut, Kleidung und Gegenstände blau-violett!

Hinweis(e)

Bei großflächiger Anwendung auf geschädigter Haut ist eine 0,1% Lösung anzuraten. Bei kleinflächiger Pinselung kann die Konzentration der Lösung bis auf 0,5% gewählt werden.
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014