Fusarium solani B45.9

Zuletzt aktualisiert am: 15.06.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Schimmelpilzinfektion

Definition

Schimmelpilz mit weltweiter Verbreitung im Boden, auf vielen Pflanzen (Kartoffel, Getreide, Bananen, Hülsenfrüchte u.a.) und Tieren. Fusarium solani verursacht die Trockenfäule bei Kartoffeln (Kartoffel = Solanum tuberosum).

Erreger

Zur Gattung Fusarium gehören folgende Arten:
  • Fusarium culmorum
  • Fusarium oxysporum
  • Fusarium poae
  • Fusarium sambucinum
  • Fusarium solani
  • Fusarium verticillioides.

Klinisches Bild

Beim immunkompetenten Menschen werden selten Infektionen der Haut beobachtet. Meist handelt es sich um Kolonisierung von Ulzera oder Brandwunden. Selten sind die Nägel betroffen (Onychomykose).

Fusariose bei Immuninkompetenz: Tief lokalisierte oder disseminierte granulomatöse Infektionen der Haut werden meist nur bei Immunsupprimierten angetroffen. Bei mangelnder Hygiene im Krankenhaus wurden auch Infektionen durch unsterile Katheter beobachtet.

Fusarium solani verursacht v.a. bei Pferden und Rindern durch die Aufnahme verschimmelter Futtermittel wie Heu, Silage und Getreide, wie andere Schimppelpilz-Spezies auch, sog. Mykotoxikosen d.h. Vergiftungserscheinungen durch Mykotoxine (z.B. Naphthochinon, Fusarinsäure, Diacetoxyscirpenol).  

 

Hinweis(e)

Da die Sporen von Fusarium-Arten in schleimigen Aggregaten, sog. Sporodochien, gebildet werden, heften sich die Sporen oftmals an Tieren an und werden mit diesen verbreitet. Im Gegensatz zu vielen anderen Schimmelpilzen sind die Fusarium-Arten damit nicht an eine luftgetragene Verbreitung angepasst. Die Sporen weisen kaum Färbungen als UV-Schutz auf.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Nakamaur Y et al. (2007) Deep cutaneous infection by fusarium solani in a healthy child: successful treatment with local heat therapy. J Am Dermatol 56: 873-877

Weiterführende Artikel (2)

Fusariosen; Tinea unguium (Übersicht);
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.06.2018