Furunkulose L02.93

Definition

Rezidivierende bzw. kontinuierliche Ausbildung von Furunkeln. Gleichzeitiges Vorkommen mehrerer Furunkel ist möglich.

Ätiopathogenese

Häufig Abwehrschwäche, z.B. infolge von Stoffwechselkrankheiten, Diabetes mellitus, Magen-Darm-Störungen, chronischen Nephritiden, Erkrankungen des hämatopoetischen Systems.

Diagnose

Wichtig sind Abstrichuntersuchungen an "Staphylokokkenreservoiren" (Nase; Axilla; Leiste, Perianalbereich).

Therapie

Externe Therapie

Prophylaxe

Konsequente Desinfektion der Keimreservoire; keine eng anliegende Kleidung; regelmäßiges Wechseln der Bekleidung.

Weiterführende Artikel (5)

Cadexomer-Jod; Ethacridinlactat; Furunkel; Mupirocin; Povidon-Jod;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Zuletzt aktualisiert am: 13.07.2016