Fuchsin

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Indikation

Infektionen durch grampositive Bakterien, Dermatophyten, Hefen.

Dosierung und Art der Anwendung

Bei großflächiger Anwendung auf geschädigter Haut ist eine 0,1% Lösung anzuraten. Bei kleinflächiger Pinselung kann die Konzentration der Lösung bis auf 0,5% gewählt werden.

Normkonzentration

Bis 0,5% in Lösungen.

Unerwünschte Wirkungen

In höherer Konzentration Gefahr von Hautnekrosen. Im Bereich der Halbschleimhäute (z.B. Vulva oder Penis) ist von der Verwendung von Fuchsin abzusehen.

Inkompatibilität

Oxidierende und reduzierende Substanzen.

Rezeptur(en)

Ethanolische Fuchsin-Lsg. 0,5% (NRF 11.26.).

Hinweis(e)

Färbt Haut, Wäsche und Gegenstände rot!

Verweisende Artikel (3)

Dyschromie; Farbstoffe; Wirkstoffe, photoinstabile;

Weiterführende Artikel (3)

Antiseptikum; Dermatophyten; Hefen;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014