Folliculitis barbae L73.8

Synonym(e)

Alibert-Mentagra-Krankheit; Barthaarentzündung; Entzündung der Barthaare; Folliculitis barbae; folliculitis of the beard area; Folliculitis simplex barbae; Follikulitis; Follikulitis barbae; Follikulitis der Bartgegend; Follikulitis simplex barbae; Infektion der Barthaare; Sycosis non parasitaria; Sycosis simplex

Erstbeschreiber

Alibert, 1825

Definition

Häufige, im Bartbereich lokalisierte, bakteriell induzierte, akute oder chronische, superfizielle  Follikulitis.

S.a. Impetigo Bockhart (superfizielle Follikulitis).  

Ätiopathogenese

Infektion mit Staphylococcus aureus, Verbreitung des Erregers durch Rasiervorgang.

Manifestation

Männer ;  Alter: 20-60 Jahre

Lokalisation

Bartbereich an Kinn, Lippen und Wangen.

Klinisches Bild

Sukkulente follikuläre und auch flächenhafte, tiefrote Erytheme und rote Plaques mit zahlreichen disseminierten oder gruppierten entzündlichen follikulären Papeln und Pusteln, die aber auch zu größeren höckerigen Beeten bzw. Knoten konfluieren können. Schmerzhaftigkeit und Brennen, v.a. beim Rasieren.

Die follikuläre Pyodermie kann zu irreversiblen (narbigem) Haarverlust führen, sodass unterschiedlich konfigurierte Alopezieherde entstehen können.  

Therapie allgemein

Externe Therapie

Interne Therapie

Verlauf/Prognose

Chronischer Verlauf mit Rezidivneigung.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Alibert L (1825) Déscription des maladies de la peau. 2nd edition (Paris, Wahlen) Vol 2: 214
  2. Anliker D, Itin P (2003) Herpetic folliculitis barbae - A rare cause of folliculitis. Hautarzt 54: 265-267
  3. Eley CD, Gan VN (1997) Picture of the month. Folliculitis, furunculosis, and carbuncles. Arch Pediatr Adolesc Med 151: 625-626
  4. Naysmith L et al. (2001) Multigeminate beard hairs and folliculitis. Br J Dermatol 144: 427-428
  5. Perry PK et al. (2002) Defining pseudofolliculitis barbae in 2001: a review of the literature and current trends. J Am Acad Dermatol 46: S113-119
  6. Wall D et al. (2014) Infection of the Beard area. Kerion: a review of 2 cases. Ir Med J 107:219-221

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017