Fluorometholon

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Eingeschränkte Indikation

Schwangerschaft, weiche Kontaktlinsen.

Normkonzentration

0,1% in Augentropfen 2–4mal/Tag 1–2 Trp. in den Bindehautsack applizieren.

Unerwünschte Wirkungen

Augenreizung, -brennen, Perforation der Kornea oder Sklera, hintere subkapsuläre Katarakt, Mydriasis, Ptosis, Cushing-Syndrom bei Langzeitanwendung, periokuläre Dermatitis, Herpes simplex, Infektionen, Wundheilungsstörungen.

Wechselwirkungen

Idoxuridin Augentropfen verstärken die Wundheilungsstörungen, Trifluridin Augentropfen verstärken die Beeinträchtigung des Reaktionsvermögens.

Kontraindikation

Stillzeit, Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff, Glaukom, Augentuberkulose, Herpes corneae superficialis, Hornhautdefekt, Augeninfektionen.

Präparate

Isopto-Flucon
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014