Fluconazol

Zuletzt aktualisiert am: 26.06.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Antimykotikum (Triazol).

Indikation

Infektionen mit Dermatophyten und Hefen, insbes. bei Immundefizienz ( HIV-Infektion).

Eingeschränkte Indikation

Schwangerschaft, Stillzeit, Kinder und Jugendliche < 16 Jahren (nur bei fehlender therapeutischer Alternative). Der Einsatz von Fluconazol rechtfertigt sich in der Literatur bei der Behandlung der oropharyngialen, vaginalen und systemischen Candidose sowie auf prophylaktische Therapie bei Kindern mit HIV-Infektionen und malignen Erkrankungen.

Dosierung und Art der Anwendung

  • Candida-Vulvovaginitis (Candida spp. ausser C. glabrata und C. krusei): 150 mg p.o. als ED.
  • Dermatomykosen und Pityriasis versicolor: 50 mg/Tag p.o. über 2-7 Wochen.
  • Systemmykosen sowie Kryptokokken-Meningitis: Initial 800 mg p.o. oder i.v., dann 400 mg/Tag bis zur Ende der Therapie. Zur Prophylaxe ggf. 100 mg/Tag p.o.
  • Bei oropharyngialen, vaginalen und systemischen Candidosen bei Kindern: initial 6 mg/kg KG, dann Reduktion auf 3 mg/kg KG. Bei Kindern beträgt die Höchstdosis 400mg/Tag p.o.

Unerwünschte Wirkungen

Beim Führen eines Fahrzeuges ist zu beachrten, dass es gelegentlich zu Schwindelgefühlen, selten zu epileptischen Krämpfen kommen kann.

Allergische Reaktionen bis hin zur Toxischen epidermalen Nekrolyse, Kopfschmerzen, Abdominalschmerzen, Diarrhoe, Übelkeit, Leberfunktionsstörungen bis hin zur tödlichen Lebernekrose. Renale, hepatische Veränderungen und Störungen des blutbildenden Systems sind extrem selten.

Wechselwirkungen

S.u. Ketoconazol.

Kontraindikation

Kinder < 12 Monate (Kps. oder Infusionslösung); schwere Leber- oder Nierenfunktionsstörung; Azol-Überempfindlichkeit.

Präparate

Diflucan®, Fluconazol Derm 50®

Hinweis(e)

Zugelassen für invasive u. Schleimhautcandidosen bei Früh- u. Neugeborenen sowie bei Kindern unter 1 Jahr (nur Diflucan Saft oder Trockensaft) bei Fehlen einer therapeutischen Alternative.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Seebacher C et al. (2007) Tinea der freien Haut. J Dtsch Dermatol Ges 11: 921-926
  2. Yu DT et al. (2006) Fluconazole for empiric antifungal therapy in cancer patients with fever and neutropenia. BMC Infect Dis 6: 173
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 26.06.2018