Flegel, Heinz

Biographische Angaben

Heinz Flegel wurde am 26.10.1923 in Kiel geboren wo er auch die Schule besuchte. Nach den Studienorten Tübingen und Straßburg, beschloss er sein Studium 1948. 1948 Promotion zum Dr. med. Titel der Arbeit: Die Impetigo herpetiformis, betrachtet im Lichte des allergischen Geschehens. 1948-1950 Pflichtassistent am Pathologischen Institut, ab 1950 an der Klinik für Innere Medizin der Universität Jena. 1950-1959 Assistenzarzt, 1953 Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten. Ab 1955 Oberarzt. 1956 Habilitation: Titel der Arbeit: Zur Spezifität einiger tuberkuloid-granulomatöser Hautaffektionen. Ab 1956 Dozent an der Hautklinik der Universität Jena. 1958-1959 kommissarischer Direktor der Univ.-Hautklinik Jena. 1959 wurde Heinz Flegel zum Professor für Haut- und Geschlechtskrankheiten und Direktor der Universitäts-Hautklinik berufen. 1988 Emeritierung.

Heinz Flegel verstarb am 28.10.2017 in Potsdam 2 Tage nach seinem 94.Geburtstag.  Dermatologisch bleibt der Name „Flegel“ mit dem nach ihm benannten Krankheitsbild der Hyperkeratosis lenticularis perstans in Erinnerung.  

 

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

Zimmermann R (2018) Nachruf auf Prof. Dr.med.habil. Heinz Flegel. akt Dermatol 44: 122-123  

Weiterführende Artikel (1)

Hyperkeratosis lenticularis perstans;
Zuletzt aktualisiert am: 07.04.2018