Fibrose, orale submuköse K13.5

Zuletzt aktualisiert am: 30.06.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Oral submucous fibrosis

Erstbeschreiber

Pindborg, 1966

Definition

Nahezu ausschließlich auf dem indischen Subkontinent vorkommende, fleck- oder streifenförmige, opalweiße Schleimhautverfärbung in Mundhöhle, Pharynx und auf den Lippen.

Vorkommen/Epidemiologie

Überwiegend bei verschiedenen asiatischen Volksgruppen. Prävalenz (Indien): 0,2–4,7% der Bevölkerung.

Ätiopathogenese

Nutritive Einflüsse; chronische Schleimhautirritationen u.a. durch Betelkauen (s.u. Betelnuss). Wenn Betelnüsse mit etwas gelöschtem Kalk zusammen gekaut werden, wird das Alkaloid Arecolin in Arecaidin umgewandelt. Arecolin vermag bei Patienten mit oraler submuköser Fibrose in läsionaler Schleimhaut die mRNA-Expression der TIMP-1 (tissue inhibitor of metalloproteinases), einem Inhibitor der MMPs (Metalloproteinasen) zu steigern. Hieraus folgt eine Störung des Gleichgewichts beider Enzymsysteme mit der Folge eines erhöhten Kollagengehalts.

Klinisches Bild

Langsam und progredient verlaufende Schleimhauterkrankung. Zunächst Brennen beim Essen scharf gewürzter Speisen, rezidivierende Entzündungen, Blasen, Erosionen und Ulzera der Mundschleimhaut. In späteren Stadien zunehmende Epithelatrophie, zunehmende Induration des Bindegewebes sowie narbenartige strähnige Fibrosen mit fleckigem Pigmentschwund.

In fortgeschrittenem Zustand u.a. Leukoplakie, Trismus, Gingivadepigmentierung, Gingivafibrose, Uvulaschrumpfung, atrophische Tonsillen.

Komplikation

Gehäuftes Vorkommen von spinozellulären Karzinomen.

Therapie

Prophylaxe

Frühzeitige Vermeidung der schädigenden Noxen.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Cunha-Gomes D et al. (2003) Total oral reconstruction for cancer associated with advanced oral submucous fibrosis. Ann Plast Surg 51: 283-289
  2. Pindborg JJ, Sirsat SM (1966) Oral submucous fibrosis. Oral Surg Oral Med Oral Path 22: 401–414
  3. Pindborg JJ (1947) Tobacco and gingivitis: I. Statistical examination of the significance of tobacco in the development of ulceromembranous gingivitis and in the formation of calculus. J Dent Res 26: 261-264
  4. Shieh DH et al. (2003) Augmented mRNA expression of tissue inhibitor of metalloproteinase-1 in buccal mucosal fibroblasts by arecoline and safrole as a possible pathogenesis for oral submucous fibrosis. Oral Oncol 39: 728-735
  5. Reichart PA et al. (2003) Oral precancerous conditions--an overview. Mund Kiefer Gesichtschir 7: 201-207

Weiterführende Artikel (3)

Betelnuss; Leukoplakie; Plattenepithelkarzinom der Haut;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 30.06.2018