Fibromatosis colli M72.8

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Muskulärer Schiefhals; Schiefhals muskulärer

Definition

Fibrosierung des unteren Drittels des M. sternocleidomastoideus mit dadurch bedingtem Kopfschiefstand bei Säuglingen. S.a.u. kutane Fibromatose.

Ätiopathogenese

Ischämische Schädigung durch intrauterine Fehlhaltung oder Hämatombildung durch Geburtstrauma werden diskutiert.

Manifestation

Ab Geburt oder in den ersten Lebensmonaten auftretend.

Klinisches Bild

Neigung des Kopfes nach der betroffenen Seite und Drehung zur Gegenseite. Derbe, meist indolente, deutlich tastbare Schwellung im Bereich des M. sternocleidomastoideus.

Differentialdiagnose

Knöchern, ophthalmologisch oder neurologisch bedingter Schiefhals.

Therapie

Verlauf/Prognose

Bei rechtzeitiger Therapie gut. Die Fibrose kann sich zurückbilden.

Verweisende Artikel (1)

Schiefhals, muskulärer;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017