Fettembolie T79.1

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Embolisation der Endstrombahngefäße v.a. der Lunge, aber auch von Haut, Niere, Gehirn durch Fettpartikel. Klinisch gekennzeichnet durch die Trias Petechien, Dyspnoe, zerebrale Symptome.

Ätiopathogenese

Klinisches Bild

  • Integument: Petechiale Blutungen, bevorzugt an Nacken, Rücken, Schultern, Axillae, Konjunktiven. Meist 2-3 Tage nach Trauma, evtl. auch später auftretend.
  • Extrakutane Manifestationen: Zeichen der respiratorischen Insuffizienz: Dyspnoe, Zyanose, Tachykardie. Zerebrale Dysfunktion: Unruhe, Reizbarkeit, Halluzinationen, Somnolenz.

Therapie

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014