Febris quintana A79.0

Zuletzt aktualisiert am: 19.06.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Fünftagefieber; quintan fever; Schützengrabenfieber; trench fever; Wolhynienfieber; Wolhynisches Fieber

Definition

Durch Kleider- und Filzläuse übertragene Bartonellose.

Erreger

Bartonella quintana (s.u. Bartonellosen).

Klinisches Bild

  • Inkubationszeit bis zu 2 Monate. Sich etwa alle 5 Tage wiederholende Fieberanstiege mit Schüttelfrost und Schweißausbrüchen. Anzahl der Fieberattacken: 3-12. Parästhetische Symptome: Schienbeinschmerzen.
  • Hautveränderungen: Flüchtige makulöse, evtl. hämorrhagische Exantheme. Außerdem Symptome der Pediculosis corporis.

Diagnose

Serologisch (Weil-Felix-Reaktion, KBR, IFT).

Externe Therapie

Interne Therapie

Hinweis(e)

Die Krankheit hat ihren Namen von Wolhynien, einem Gebiet an der Ostfront der beiden Weltkriege, wo sie zuerst beobachtet wurde und damals auch die Bezeichnung Schützengrabenfieber erhielt.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Chian CA et al. (2002) Skin manifestations of Bartonella infections. Int J Dermatol 41: 461-466
  2. Fournier PE et al. (2002) Human pathogens in body and head lice. Emerg Infect Dis 8: 1515-1518
  3. Minnick MF et al. (2003) Five-member gene family of Bartonella quintana. Infect Immun 71: 814-821
  4. Ohl ME et al. (2000) Bartonella quintana and urban trench fever. Clin Infect Dis 31: 131-135
  5. Raoult D et al. (2001) Infections in the homeless. Lancet Infect Dis 1: 77-84
  6. Tea A et al. (2003) Occurrence of Bartonella henselae and Bartonella quintana in a healthy Greek population. Am J Trop Med Hyg 68: 554-556

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 19.06.2018